Danke!

Liebe Schaffhauserinnen und Schaffhauser

Am 29.11.2009 hat mich das Schaffhauser Stimmvolk zum neuen Schaffhauser Regierungsrat gewählt. Ich freue mich riesig über dieses starke Zeichen des Vertrauens und trete diese grosse Aufgabe am 1. April 2010 mit vollem Einsatz an. Sehr herzlich bedanke ich mich für Ihre Stimme und für die grosse und verantwortungsvolle Aufgabe, die Sie mir mit Ihrer Wahl übertragen. Ich kann Ihnen versichern, dass ich mich mit grossem Einsatz und nach bestem Wissen und Gewissen für die Menschen in unserer Region und für unsere lebenswerte Wohn- und Wirtschaftsregion Schaffhausen einsetzen werden.

Die Departementsverteilung in der neuen Schaffhauser Regierung am 15.12.2009 hat in sehr konstruktiver und kollegialer Atmosphäre stattgefunden. Ich habe mich sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt im RR Kollegium. Als neuer Regierungsrat bin ich völlig offen an diese wichtige Sitzung gekommen und war mir bewusst, dass der Neue das Departement nimmt, das übrig bleibt. Ich hätte mir alle fünf Departemente vorstellen können. Es ist klar, dass mein Herz besonders für die Bildung schlägt. Und dass es nun das Erziehungsdepartement ist, freut mich persönlich sehr und ist für mich ein wunderbares Geschenk. Hoch motiviert und in grosser Vorfreude übernehme ich im April 2010 das Erziehungsdepartement mit Bildung, Sport, Familien- und Jugendpolitik und Kultur. Politisch und inhaltlich werde ich mich noch nicht dazu äussern und halte fest, dass bis Ende März 2010 Frau Regierungsrätin Rosmarie Widmer Gysel das ED führt. Selbstverständlich wird sie mich in geeigneter Form in die zukunftsträchtigen Entscheide im ED miteinbeziehen. Die Schaffhauser Regierung hat aus meiner Sicht eine sehr gute Lösung im Gesamtinteresse des Kantons Schaffhausen getroffen. Ich freue mich sehr über das mir anvertraute Departement mit vielen tollen Mitarbeitenden.

Durch den für viele überraschend erfolgten Rücktritt von Regierungspräsident Dr. Erhard Meister auf Ende 2010 wird es nochmals eine Vakanz geben. Damit bin ich rascher als erwartet nicht mehr der amtsjüngste Regierungsrat im Team!

Nun arbeite ich mit Engagement bis Ende März 2010 weiter als Schaffhauser Kantonsrat, Fraktionspräsident der FDP-JF-CVP Fraktion und hauptberuflich als Prorektor der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen! Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gute Zeit und viel Gesundheit und positive Erlebnisse im Jahr 2010.

Ihr Christian Amsler