Motivation

Christian Amsler – Regierungsrat für Schaffhausen 

Sehr gerne lebe ich mit meiner Familie hier im kleinen Paradies und möchte alles daran setzen, dass sich Schaffhausen weiterhin positiv entwickeln kann. Schaffhausen bietet sehr viel Lebensqualität. Dies gilt es konsequent weiter zu entwickeln und auch zu bewahren. 

Meine Antriebsfeder ist der tägliche engagierte Einsatz für die Schaffhauser Kinder und Jugendlichen. Ich setze mich für ein starkes Bildungsangebot im Kanton Schaffhausen ein. Mein Motto „Bildung im Dialog“ wird konsequent quer durchs ganze Departement umgesetzt. Der Mensch steht im Zentrum des Handelns. Von Seiten der Behörden, der Elternschaft und der Schaffhauser Lehrerschaft spüre ich ein positives Vertrauen in meine Person als Bildungsdirektor des Kantons Schaffhausen. Durch meine Tätigkeit als Präsident der Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz mit 21 Kantonen und vielen Medienauftritten kann ich Schaffhausen auch immer wieder positiv in die Restschweiz tragen. Es ist mE wichtig, dass der kleine Kanton im Norden (nur 1%, aber das beste Prozent!) immer auch wieder von den übrigen Kantonen wahrgenommen wird. Wir brauchen uns nicht zu verstecken! 

Die Welt heute funktioniert nur vernetzt! Dies bedingt ein Querdenken über alle Politbereiche. Mit Gartenhagdenken kommt man nicht zum Ziel. Als Mitglied des Gremiums Regierungsrat engagiere ich mich darum stets in allen Dossiers des politischen Alltagsgeschäfts. Gemäss den formulierten Legislaturzielen der Regierung will ich aktiv mithelfen, dass Schaffhausen weiter prosperiert und mit Schwung in die Zukunft geht, um auch die momentane Finanzknappheit, bedingt durch kumulierte Ausfälle, zu überwinden. 

Mein Regierungsratsmandat bereitet mir grosse Freude, ich bin sehr motiviert für die nächste Legislatur 2017 - 2020. Die Herausforderungen bspw. in den Bereichen Demografie, Aufgabenteilung / Finanzierungsentflechtung, Hochbauinvestitionen, Energie und Wirtschaftsstandort werden im Fokus der gemeinsamen politischen Tätigkeit von Kantonsrat und Regierungsrat sein. Zudem stehen im Bildungswesen komplexe Vorhaben an mit der zu tätigenden Schulgesetzrevision, mit dem Projekt "Volksschule aus einer Hand", mit der Einführung des Lehrplans 21 oder mit der Revision des Stipendiendekrets, - nur um einige Vorhaben zu nennen.

Menschen sind mir sehr wichtig. Ich lebe und handle nach der goldenen Grundregel: "Verhalte dich anderen gegenüber immer so, wie du erwartest, dass sich deine Mitmenschen dir gegenüber verhalten." Dies ist meine Basis für eine glaubwürdige, lösungsorientierte Politik. Als Exekutivpolitiker sind mir die Bereitschaft zu Konsens und zu politisch tragfähigen Lösungen, sowie der respektvolle Umgang mit der Meinung anders Denkender und generell die Menschenorientierung bei all meinem Handeln wichtig. 

Ich glaube an die Zukunft! Ich habe eine weltoffene und freiheitlich orientierte Grundhaltung. Meine Politik ist solid, realistisch, gradlinig und berechenbar. Meine politischen Vorhaben und Projekte sind geprägt von Innovation und der Freude an kommenden Herausforderung. Ich schaue gerne über den Tellerrand hinaus und denke nicht nur im Hier und Jetzt, sondern auch im Morgen und Übermorgen. Das braucht Schaffhausen! 

Darum freue ich mich sehr darüber, wenn mir die Schaffhauserinnen und Schaffhauser am 28. August 2016 zusammen mit meinem Kollegen Martin Kessler (FDP, Trasadingen, neu) für die nächste Legislaturperiode ihr Vertrauen aussprechen. 

Herzlichen Dank für Ihre persönliche Unterstützung! 

Regierungsrat Christian Amsler