Agenda - hier treffen Sie mich

10.09.2010

Lernfestival 2010


Am 10./11. September laden in der ganzen Schweiz, an 28 Standorten über 450 bunte und spannende Workshops ein, Neues zu entdecken. Von 17 Uhr bis 17 Uhr!

Das Lernfestival 2010 steht vor der Türe. Am 10./11. September laden in der ganzen Schweiz, an 28 Standorten über 450 bunte und spannende Workshops ein, Neues zu entdecken. Die Lernangebote gibt es rund um die Uhr, sind kostenlos und richten sich an Jung und Alt, Werktätige und nicht Berufstätige, Handwerkerinnen und Akademiker.

Ob berufsspezifisch, persönlichkeitsbildend, gesundheitsorientiert oder kulturell: Die Weiterbildungsangebote des Lernfestivals 2010 fördern die Lust am Lernen. Organisiert werden sie von initiativen und gut vernetzten Frauen und Männern, von Unternehmen und Bildungsnetzwerken in allen Regionen der Schweiz.

Die Sensibilisierungskampagne für die Weiterbildung steht unter dem Patronat der Schweizerischen UNESCO-Kommission und des Forums Weiterbildung Schweiz. Die nationale Koordination liegt beim Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB.

Das Lernfestival ist eine Sensibilisierungs- und Öffentlichkeitskampagne für die Weiterbildung.

Es regt zum Ausprobieren an und setzt das lebenslange Lernen spielerisch um. Der Fokus liegt auf dem aktiven Lernen, das positive Lernerlebnis steht im Vordergrund.

Es fördert das gemeinsame Lernen und vernetzt Personen unabhängig von Alter oder Herkunft

Es baut Konkurrenzdenken ab und fordert Institutionen aus allen Bildungsbranchen zur Zusammenarbeit auf.

Es motiviert Kantone und Regionen, sich zu Interessengruppen zusammenzuschliessen und ihren Standort durch gemeinsame Aktionen aufzuwerten.

Lernfestivals werden seit 1996 in der ganzen Welt durchgeführt.

Unter dem Patronat der UNESCO und der Schweizerischen UNESCO-Kommission

http://www.alice.ch

Die Eröffnungsfeier des 7. Lernfestivals ist ein aktiver Auftakt zum schweizweiten 24-Stunden Lernevent am 10./11. September 2010. Mit dem Lernfestival wird die gesamte schweizerische Bevölkerung während 24 Stunden zum Lernen und Ausprobieren mit Kopf, Herz und Hand angeregt. Die Neugier und Freude am Lernen wird (wieder) geweckt.

An der Eröffnungsfeier diskutieren Fachleute aus Bildung, Politik und Wirtschaft über den Nutzen von Bildungsnetzwerken und deren zukünftige Entwicklung. Die Akteure des Lernfestivals präsentieren Ihre regionalen Events und der SVEB vergibt den Bildungspolitischen Preis 2010. Musikalische und tänzerische Einlagen bilden das Rahmenprogramm. Durch den Anlass begleitet der bekannte Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher.

Das Lernfestival macht sichtbar, was eine Interessengemeinschaft von unterschiedlichen Institutionen aus allen Bildungssparten (Schule, allgemeine, berufliche Weiterbildung, Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesundheit, Tourismus etc.) bewirkt. Es ist das «Aushängeschild» eines Bildungsnetzwerks. Ein Bildungsnetzwerk stärkt das Ansehen der Weiterbildung vor Ort oder in einer Region. Wird ein Ort als Bildungsstandort positioniert, wird damit auch die Wirtschaft gestärkt. Bildungsnetzwerke bauen das Konkurrenzdenken ab. Sie schaffen die Grundlage, um eine gemeinsame Bildungsstrategie zu verfolgen.

Das Lernfestival ist eine weltweite Sensibilisierungskampagne für die Weiterbildung und steht unter dem Patronat der UNESCO. In der Schweiz wurde es übernommen von der Schweizerischen UNESCO-Kommission und dem Forum Weiterbildung Schweiz. Die nationale Koordination liegt beim Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB.