Agenda - hier treffen Sie mich

22.06.2013

Teilnahme am 75. Eidgenössischen Turnfest


...in Biel / Bienne (ETF 2013)

75. Eidgenössisches Turnfest 2013 in Biel - Das ETF 2013 tickt nachhaltig

Am Samstag, 22. Juni, findet der offizielle Empfang der Ehrengäste statt. Vom 13. bis 23. Juni 2013 empfängt Biel rund 60'000 Turnerinnen und Turner sowie 120'000 Besucherinnen und Besucher am Eidgenössischen Turnfest 2013. 96 Prozent der teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Biel reisen. Damit haben die Organisatoren eines ihrer hoch gesteckten Nachhaltigkeitsziele bereits übertroffen.

Sportgrossanlässe haben vielfältige Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Das Organisationskomitee des Eidgenössischen Turnfests 2013 in Biel hat sich das Ziel gesetzt, das Turnfest möglichst nachhaltig zu gestalten. Dafür bauen die Verantwortlichen auf den Erfahrungen aus anderen Sportgrossanlässen auf und entwickeln zusammen mit Partnern neue Lösungen. Ziel ist es, nicht nur Belastungen zu minimieren, sondern gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Mehrwerte zu schaffen. Diese sollen sich dauerhaft auf die Region auswirken und neue Standards für künftige Grossanlässe setzen.

Nachhaltigkeit als roter Faden

«Wir verstehen Nachhaltigkeit als integrativen Ansatz», sagt Fränk Hofer, Direktor des ETF 2013. «Nachhaltigkeit bildet den roten Faden für unsere Planungen und für die Durchführung des Anlasses. Wir nehmen aber auch Einfluss auf unsere Partner und sensibilisieren die Besuchenden, damit sie sich an der Umsetzung der verschiedenen Massnahmen beteiligen.» Diese reichen von der Vermeidung von unnötigen Belastungen des Festgeländes und der Anwohnerinnen und Anwohner über die Lieferung und Herstellung der Verpflegung, die zusätzlichen Angebote des öffentlichen Verkehrs bis zu neuen Netzwerken und Kooperationen.

«Auf offene Ohren sind wir beispielsweise beim Hauptsponsor Coop gestossen, der bei der Verpflegung eine wichtige Rolle spielt», erläutert Hofer stolz. «Coop lebt unsere Zielsetzung mit und setzt beispielsweise die morgendliche Turnerverpflegung als Naturaplan-Frühstück um. Auch hat unsere Idee, für die Turner einen Bio-Tag zu lancieren, gefruchtet. Am Samstag, 22. Juni 2013 werden über 10'000 Turnende mit Mahlzeiten in Bio-Qualität überrascht.»

Ein Ziel im Bereich Umwelt haben die Organisatoren bereits erreicht. «Auf Grund der Anmeldungen wissen wir, dass 96 Prozent der teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen werden», so Hofer. «Wir sind stolz darauf, dass wir Dank des hervorragenden Angebotes, das wir zusammen mit den SBB und regionalen Verkehrspartnern entwickeln konnten, unsere Zielvorgabe von 90 Prozent sogar übertroffen haben.»