Agenda - hier treffen Sie mich

28.08.2015

Bildungstag des LCH


Bern mit Podiumsteilnahme RR Christian Amsler

Detailprogramm des LCH Bildungstages

Dritter Schweizer Bildungstag

Bildung und Politik im Gespräch

Die Harmonisierung der Schulstrukturen und Lehrpläne, landesweit oder nach Sprachregionen, hat in den letzten Jahren das Interesse der politischen Parteien an der Bildung sprunghaft ansteigen lassen. Insbesondere der Fremdsprachenunterricht an den Primarschulen gibt Anlass zur Frage: Wie viel Bund braucht die Bildung?

Im Gegenzug nimmt die Bildungspraxis die Politik in die Pflicht: Wenn unser Land im internationalen Wettbewerb zu den Besten gehören soll, wie dies einzelne Parteien fordern, braucht es dafür auch hervorragende Bedingungen und keine Sparprogramme in der Bildung.

Im Wissen darum, dass die Bildung auf die Unterstützung der Politik angewiesen ist, die Politik aber auch auf die Expertise der Praxis, veranstalten die Dachverbände LCH und SER, gemeinsam den dritten Schweizer Bildungstag.

Ziel ist eine gleichermassen anregende und in die Öffentlichkeit ausstrahlende Zusammenkunft, welche führende Exponenten der Bildungspraxis und Bildungspolitik zusammen bringt. Dazu gehören insbesondere Spitzenvertreter der EDK, des SBFI und der WBK von National- und Ständerat.